27 Replies to “Militär Krav Maga vs Ziviles Krav Maga 👊”

  1. Krav Maga ist nicht mal ein geschützter Begriff. Jeder kann sich so nennen und viele machen es auch. In vielen Krav Maga Schulen werden einfach Techniken aus Jiu Jitsu in Karate gelehrt.

    Und dann sind es häufig Franchising Firmen, die in Wochenendkursen ihre Trainer ausbilden, die dann die Hälfte der Techniken gar nicht verstehen. Dann wird noch viel mit Fitness etc. gemacht, wie du es sagst, Marek.

  2. Man kann soviel trainieren wie und was man möchte. Wenn das System für einen nicht geeignet ist, dann wird man damit nicht bestehen. Im Endeffekt ha e ich eins gelernt, ich bekomme vor einer Auseinandersetzung meinen Adrenalinschub und sobald der kommt marschiert man. Und wenn man Glück hat ist man besser und kann seine Schläge anbringen. Die meisten Stressmacher sind Gegenwehr nicht gewöhnt und haben dann keinen Bock mehr. Aber das muss man sich erstmal trauen. Nicht jeder Mattenprinz traut sich sich als erster zu schlagen. Ich kenne auch Schläger, die haben noch nie etwas trainiert, aber die hauen einfach zu und gewinnen so fast immer durch Mut, einfache aber brachiale Schläge und Tritte.

  3. Hi Marek, ich wünsche dir u deiner Family ein gutes neues Jahr!
    Ich wünsche mir für euch: 365 Tage Zufriedenheit, Glück, Erfolg u das ihr nur mit Menschen umgeben seit, die euch lieben u ehrliche Freunde!

    Das war ein aufklärendes Video!
    Der Spruch mit den Politikern die Golf spielen hat mir echt gut gefallen!

    Ich kenn mich mit Krav Maga nicht so gut aus, aber was ich weiß ist, das bei der israelischen Armee die Waffe als erstes gezogen wird.
    #PadmamSports 4ever 🤜🔥🤛

  4. Früher z.b. auf den Philippinen und so weiter bekommen die Bauern 5 Techniken gelernt in einer Woche und mussten dann in den Dschungel Krieg führen alles was erlernt hatten einen Zweck den anderen Menschen außer Gefecht zu setzen sonst gar nichts und wurden selten Gefangenen gemacht nur soviel dazu….

  5. Türkische Spezialeinheiten müssen auch mit einem baby kangal hund 1 jahr im jungel leben und das essen mit dem hund teilen wenn er dann nach einem jahr ausgewachsen ist muss er den Kangal ohne waffen mit bloßen Händen töten erst wenn er es geschafft hat ist man bordo bereli wenn nicht dann nicht und noch härtere sachen haben diese monster bordo Maschinen drauf

  6. die beste der welt türkische Bordo Bereli,SAT,SAS,JÖAK,JÖH machen aus den Kampfsportarten wing chung,krav maga,escrima,muay thai boran,tai chi,bjj und spezielles Selbstverteidigung System ihr eigenes System und müssen es perfekt beherrschen sie müssen Außergewöhnlich Sportlich und muskulös sein sie bekommen auch abhärte und folter training was die wenigsten Spezialeinheiten bekommen die deutschen auf keinenfall die machen keine schow wie die speznas nein sie trainieren am härtesten und realistischten auch der ahmed kaydul aus fight mentality pfs zeigt sein system zu unserer polizei einheit PÖH und sie nehmen nur das beste raus diese typen sind echt heftig einfach crazy sieh selbbst das sind todesmaschienen und einer von den türkischen spezialeinheiten können 8 ksk töten und 5 Speznas mit leichtigkeit sie setzen auf schnelligkeit und perfektion sie trainieren auch andere Spezialeinheiten aus und ich habe es selber alles miterlebt ich habe verwandte drinne hier sieh selbst https://youtu.be/OrKpOblAlpw

    https://youtu.be/REiVHl9RXvM

    https://youtu.be/blFSZu7-_TM

  7. Guten Tag! Ein sehr informatives Video! Ich komme aus dem Raum Duisburg, Düsseldorf, wo gibt es denn da eine seriöse Schule, die vernünftig ausbildet? Für eine Empfehlung wäre ich dankbar.

  8. So 'brutal' ist die Wahrheit👍👍👍 Auch wenn man 10/20 jahre zivil trainiert > Wie will man einen Soldat, der DAS nicht nur trainiert, sondern 48 Std. L E B T jahrelang mit Gleichgesinnten und Gegnern… So einer sieht dir doch schon beim 'kacken' an was du für ein 'Typ' bist… Die gehen mit ihen Waffen schlafen und mischen ihre Salate wahrscheinlich mit Granatensplitter bei, damit der schön 'knackig' ist! Aus eigener Erfahrung: Ich kleine 'Wurst' spiele seit ~25 j. intensiv 'Squash!' Habe wie viele auch Turniere gewonnen und verloren > Ich liebe diesen Sport und so trainiere ich ihn auch! Dann kommt mal als 'Gaststar' mal so die Nr. ppfffffhh 300 der Weltrangliste und wir haben Spaß mit dem Mann… Wenn DER auf 'Wettkampfmodus' schaltet habe ich (die anderen oooch nicht) nicht den 'Hauch einer Chance' überhaupt in die Nähe eines eventuellen Sieges zu kommen 😭…😂😂😂! Der macht mit mir das, was ich mit unseren 8 -10 jährigen 'Kids' mache… So!!! Jetzt gehen wir 'Krav Maga' Spezialeinheit s p i e l e n…🤣🤣🤣 !!! Danke für deine 'brutale' Wahrheit 'Amigo!' 👍👍👍 👍👍👍 😊

  9. Tolle Erklärung über Ziviles und Militärisches Krav Maga. Besonders deine Meinung über Soldaten und Politiker hat mir sehr gut gefallen. Einfach und nüchtern rübergebracht. Meinen Respekt dafür.

  10. Weil hier die großen Krav Maga Verbände zum Teil so gut angepriesen werden.
    Ich war selbst 3 Jahre bei einem großen Verband und ich muss sagen es ist auch nicht unbedingt das gelbe vom Ei.
    Viele der Techniken die für die Schülerprüfungen verwendet werden sind nichts für die Straße.
    Sowie beim Messer oft sehr statisch trainiert wird und im Thema Messerbedrohung eine gewisse Distanz gehalten wird ( arm Länge) sobald man diese Bedrohung etwas realistischer macht also näher funktionieren schon mal viele der Techniken nicht mehr.
    Wenn ich dann das Gespräch dazu gesucht habe wurde eher ablehnend reagiert und zb die Antwort gebracht dies ist von Experts entwickelt die hätten mehr Erfahrung…( wobei man nicht wusste welche Erfahrung ich Habe)
    Oder die Technik ist aber für die Prüfung so zu machen und deshalb mach mr die auch so.
    Meiner Meinung nach muss es im realen Leben funktionieren und nicht nur auf der Matte.
    Oder muss ich dies ganz klar differenzieren und darf es nicht als Selbstverteidigung für die Straße verkaufen.

    Ich möchte hier nicht Krav Maga schlecht machen es kommt kommt komplett auf eurenTrainer an.
    Krav Maga ist gut wenn man es wie gedacht so simpel und effektiv wie möglich hält und nicht iwelchen schnick schnack macht um Techniken für die Prüfungen zu haben und es sich halt besser verkauft.

    Bin selbst weiterhin beim Krav Maga geblieben habe aber in eine Verbandslose Schule gewechselt.

    Marek hat einfach mal wieder recht mit dem was er sagt.

  11. Ich denke viele die ziviles Krav Maga trainieren fehlt ein wichtiger Aspekt. Sie sind keine Kämpfer/Krieger sondern eher Verteidiger. Das ist ok aber deshalb ist ein MMA Kämpfer oder Thaiboxer in der Regel einem Krav Maga Schüler in der Regel überlegen. Diese Kriegermentalität kommt nicht über Nacht. Ein Thaiboxer/MMA Fighter weiß wie sich Schläge anfühlen, er weiß wie man jemand ausknockt. Viele SV Systeme bleiben zu sehr in der Komfortzone, wollen Verletzungen vermeiden und vermeiden Sparring, beschränken sich auf das Erlernen von Techniken. Das ist mein Eindruck. Wie ist eure Meinung?

  12. Rein von der Optik sieht Krav Maga nicht sehr effektiv aus, in vielen Fällen würde ich mir zutrauen den Instruktor einfach umzuboxen… ^^ Die Frage ist halt auch ob das Krav Maga Zachals identisch ist mit dem was Privatleuten beigebracht wird…

  13. Moin Marek. Wieder ein tolles Video. Ich mache nun seit 2 1/2 Jahren Krav Maga. Ich persönlich fühle mich da gut aufgehoben, sehe es aber dennoch nur als Grundwerkzeug. Ich denke man sollte sich nie auf nur eine Sache versteifen. Und du hast recht. Krav Maga Schulen sprießen wie Pilze aus dem Boden und viele sind halt einfach nur eine Gelddruckmaschine. Leider.

  14. Hallo und erst mal ein Gesundes neues Jahr!
    Das mit der Geld-Druckmaschine kann ich nur unterstreichen. Jedoch wird ein guter Trainer nie mehr als 50,- €/Monat verlangen und bis auf Fight Clubs etc. dich an jedem täglichen Training teilhaben lassen. Desweiteren wird er dich nicht zu irgendwelchen Prüfungen nötigen und bezahlen muss man nur noch evtl. Bekleidung (wenn man sie für sich haben muss) und spezielle Seminare, welche öffentlich zugänglich sind. Sehr gut ist bei vielen der Drill, das schulen der Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit (Surrounding und Gefahren erkennen, "ohne Paranoia") und die Konditionierung. Sehr gut fand ich deinen Einwurf, das das Volk, die Armee, what ever, den Kopf für die Politiker hinhalten, welche wie kleine dumme Kinder gefährliche Entscheidungen treffen und gerne auch Krieg spielen.
    Kida

  15. Danke Marek für dieses Vergleich Video. Das selbe sagt auch unsere Instruktoren, wir haben zwei, einer der kommt ursprünglich aus dem Karate, der ist der Techniker und der andere von der Straße und hat selber früher viele Auseinandersetzungen gehabt. Ich finde gerade diese Kombination sehr gut. Den Fitnessaspekt finde ich auch gut, gerade auch wenn man keine 20 mehr ist. In einen Kommentar wurde die Frage gestellt was ein Kravist gegen einen Thaiboxer ausrichten kann?! Ich glaube derjenige hat nicht kapiert wieso Leute ein SV System machen. Bei Krav Maga geht es nicht um Wettkämpfe, es ist mehr ein Miteinander statt ein gegeneinander. Man macht es in erster Linie für sich selbst um aus einer möglichen Gefahrensituation so gut wie möglich herauszukommen. Wenn man sich mit anderen messen will dann ist das nach meiner Auffassung der falsche Sport.

  16. Hi Marek, deine Videos sind super, toller channel! Dieses Mal will ich trotzdem ein bisschen Kritik da lassen (auch wenns ein bisschen länger wurde :).
    Zum Thema ziviles KravMa vs Military KravMa stimme ich dir bei vielem zu. Allerdings ist für mich das Wichtigste ein bisschen auf der Strecke geblieben. Erstens haben Behörden und Militär neben ihrem Selbstschutz immer noch einen weiteren Auftrag, der fällt im zivilen Bereich weg. Wo ein Zivilst einfach rennen sollte, kann der Angehörige einer Spezialeinheit nicht rennen, weil er ein Gebiet sichern, eine Zielperson retten oder einfach die Formation/Stellung halten soll.
    Zweitens sind auch die restlichen Voraussetzungen komplett unterschiedlich (Waffen, Schutzkleidung, Vorkenntnisse, Arbeiten im Team, rechtliche Voraussetzungen (hast du erwähnt) etc.). Entsprechend sind Technik, Strategie und Vorgehensweise eben auch völlig unterschiedlich. Ich würde hier nicht werten. Es geht lediglich darum unter den gegebenen Voraussetzungen am effektivsten unterwegs zu sein.
    Entsprechend sind behördliche Taktiken oder Techniken im zivilen Bereich einfach z. T. unpassend und umgekehrt. Ich kann beispielsweise auf der Straße auch jemanden am Boden fixieren, wie das das SEK macht. Habe aber eben kein Team, das mir den Rücken frei hält. Ich finde es schade, dass das zivile KravMa zum Teil gegenüber dem behördlichen abgewertet wird. Es sind einfach völlig unterschiedliche Ausrichtungen und daher konsequenterweise auch unterschiedliche Techniken, Strategien und Methodiken.

    Darüber hinaus noch kurz was zu diesem eingeblendeten Video. Ich will niemandem zu nahe treten und weiß nicht von wo das Video stammt. Aber das ist genauso weit von der Realität und entsprechendem Training entfernt, wie die Schulen, die du zu Recht kritisierst 🙂 Da kann man beileibe nicht heraus lesen ob die im Einsatz mit der Waffe umgehen können oder nicht.
    Was zur Hölle tun die da!? 😀 Wenn die scharf schießen ist das in meinen Augen nicht nur lächerlich sondern auch riegeldumm. Das kann jeder der das ne Weile im Schützenverein trainiert. Ist er deswegen ein Ass an der Pistole? Wohl kaum. Ich hoffe die machen das im Einsatz anders 😉
    Im Ernst. Wenn wir Schulen kritisieren, die mit dem Begriff "Military Krav Maga" werben, sollten wir keine "Kunstschuss-Videos" von Behörden/Militär anbringen um deren Können zu zeigen. Das ist für mich beides gleich plump 🙂

    Das ist als konstruktive Kritik gemeint. Anyway, dein Channel und deine Videos sind echt hammer, mach weiter so!

  17. Ein Schläger von der Strasse ist ein tausend mal besserer Kraft maga Instructor als der Möchtegern der sich sein Zertifikat gekauft hat! Explosiv und brutal reingehen ist die einzige Alternative wenn es um Leben oder Tod geht!!! Frohes neues Marek!

  18. Ich glaube nicht, dass das Militar aus sich selbst heraus extrem gute "Kampfsportler" hervorbringt. Tausend Dinge sind dort viel wichtiger als der waffenlose Kampf. Umgekehrt wird ein Schuh draus. Jemand der vielleicht schon 10 oder 15 Jahre Kampfsport-Erfahrung mitbringt, kann auf seinen Fähigkeiten aufbauend erfolgreich im waffenlosen Combat beim Militär werden und hat dann natürlich auch eine etwas größere Chance, wenn alles andere genauso überzeugt, in eine Spezialeinheit aufgenommen zu werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *